18. November 2022

Monatsübung November

Die Neugier bei dieser Übung war groß. Konnten doch insgesamt 22 Kameraden bei dieser gezählt werden. Thema war ein Blackout Szenario, bei der die Stromversorgung zusammengebrochen wäre. Darum wurden alle Stromaggregate mit Beleuchtungen auf Funktion getestet. Was bedeute dies für die Feuerwehr Unterpurkla. Wir sind mit einem kleinen und einem größeren Notstromaggregat ausgestattet. Dieses Große ermöglicht uns, den Betrieb des Feuerwehrhauses bei einem Blackout für eine gewisse Zeit ohne Strom von “außen“ aufrecht zu erhalten. Dazu zählen: Stromversorgung des MTF und HLF, Beleuchtungen, Heizung, laden der Funkgeräte. Mit diesen könnte man im Direct Modus kommunizieren, auch wenn keine Netzinfrastruktur zur Verfügung steht. Das wurde von den Kameraden gleich mal ausprobiert, denn das Handynetz würde nach ein paar Stunden nicht mehr funktionieren.  Das Feuerwehrhaus könnte dann für kurze Zeit der Bevölkerung als Kommunikationszentrum dienen.

In der Wohngemeinschaft plus Stessel Gmbh – Betreutes Wohnen - wurde eine Begehung mit dem Heimbetreiber durchgeführt. Es wurde in Folge auf Alarmpläne, Fluchtwege, Wasserversorgung und auf verschiedene Zufahrtwege zum Anwesen geachtet.

Ein Dank wieder an die Organisatoren der Übung.

Da solche Übungen immer wieder anstrengend sind, vergaß man natürlich nicht auf die Kameradschaftspflege.

OBI Hermann Schmerböck versorgte mit seiner Karin die Kameraden mit einer guten Jause. Die Getränke wurden von Georg Grafoner und Franz Gsellmann gesponsert.

Bericht und Fotos: BI Josef Baumgartner  

 















 

 

 

 

             

 

 

13. November 2022

Abschnittsssübung in Halbenrain

Am Samstag 12.11.2022 um 15:38 wurden wir zu dieser Übung über die Landesleitzentrale alarmiert. Annahme war ein Intustriebrand in der: FCC Halbenrain - Abfall Service Halbenrain. OBI Hermann Schmerböck hatte mit seinen 11 Kameraden zwei Aufgabe zu bewältigen. Aufgabe 1: Gemeinsam mit weiteren Kameraden im südlichen Teil der Deponie ein Löschwasserbecken zur Wasserversorgung aus Paletten und Plane aufzubauen, dass in Folge von Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr aufgefüllt wurde. Aufgabe 2:  Aus diesem Löschwasserbecken in Folge mittels Tragkraftspritze das Wasser über hergestellte Zubringleitungen zum Brandort  befördern und eine Brandbekämpfung durchführen.

Eingesetzt waren: HLF und MTF mit 12 Mann















Bericht und Fotos: BI d.V Josef Baumgartner





9. November 2022

Ölspur in Unterpurkla

Am 08.11.2022 um 13:06 Uhr wurde die FF Unterpurkla mittels Sirene alarmiert. Einsatzgrund war eine Ölspur auf der L-263. Es rückten acht Kameraden mit dem HLF und dem MTF zum Einsatzort aus, wo festgestellt wurde, dass ein Bus vermutlich auf Grund eines technischen Defekts Diesel verloren hatte. Die Straße wurde gesperrt und der ausgetretene Diesel wurde gebunden. Da der Lenker des Busses angab, dass er vermutlich auch noch Diesel auf Höhe des Rüsthauses Oberpurkla und des Radhotels Schischek verloren habe wurde nach Erkundung durch die Polizei die FF Oberpurkla nachalarmiert. Nach Beendigung der Straßenreinigungsarbeiten konnten die Feuerwehren um 15:15 Uhr den Einsatz beenden.

Eingesetzt waren:
- HLF und MTF Unterpurkla mit 8 Mann
- TLF und MTF Oberpurkla
- Polizei Halbenrain
- Straßenmeisterei Mureck





Bericht: HBI Thomas KAGER
Fotos: HBM Eduard KAGER



6. November 2022

Bereichsfunk - Abschlussübung

 

Unser Löschmeister Hannes Rebernik machte sich am 05.11.2022 mit vier Kameraden, Löschbereichskarten, Kompass und Netzteiler auf den Weg. Bei den 6 vorgesehenen Rüsthäusern Mureck, Rannersdorf, Khünegg, Schwabau, Gruisla und Goritz b. Radkersburg konnten sie ihre perfekten Kenntnisse im Feuerwehrfunk zum Besten geben. Die Leitung des Abschnittes 5 in Gruisla übernahm unsere Abschnittsbeauftragte Silvia Moder- Pilch. Auch Geschicklichkeit, Spaß und Spiel kam an diesen Stationen nicht zu kurz. Die Abschlussveranstaltung fand in der Ottersbachhalle in St. Peter am Ottersbach statt.










Bericht: BI d. V Josef Baumgartner
Fotos: LM Hannes Rebernik


30. Oktober 2022

Baumpflanzaktion

Feuerwehrjugend Unterpurkla setzt Zeichen zum Klimaschutz 🌲 🌳 

Die Jugendlichen der Feuerwehr Unterpurkla beteiligten sich auch an der Österreichischen Baumpflanzaktion der Feuerwehrjugend und setzten gemeinsam einen 🍁 Ahornbaum 🍁






19. Oktober 2022

Abschnittsfunkabschlussübung 2022

Am 17.10.2022 nahm die Freiwillige Feuerwehr Unterpurkla mit 4 Mann an der letzten Funkübung des Jahres im Abschnitt teil. Diese wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Oberpurkla und Hürth durchgeführt. Diesmal hatten wir die Aufgabe, Erstellen und Weitergabe einer Nachricht im Reihenfunk sowie Führen eines Einsatztagebuches. Auch wurde wieder auf Spiel und Spaß nicht vergessen.
Wir nahmen an allen 6 Funkübungen im Abschnitt teil. Bei allen Übungen konnte man auch Punkte für Wissen und Geschicklichkeit sammeln. Diese wurden bei dieser letzten Übung zusammengezählt. Wir landeten von den 12 Abschnittsfeuerwehren im guten Mittelfeld.


Bericht: BI Josef Baumgartner

Foto: BM Georg Grafoner





 

Allgemeine Übung im Oktober

Wir hatten uns bei dieser monatlichen Übung wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hatte die Aufgabe, Herstellung eines Leiterweges zur Brandbekämpfung bzw. zur Rettung von Personen. Hier wurde besonders darauf geachtet, dass immer vier Kameraden die Leiter im richtigen Abstand zum Objekt platzierten und zwei Personen danach sicherten. Aufgabe der zweiten Gruppe war, das richtige Absichern ggf. Ausleuchten einer Unfallstelle, Aufbauen eines doppelten Brandschutzes, Sichern des Unfallfahrzeuges und Rettung verletzter Personen. Diese Übungen wurden von unserem Kommandanten HBI Thomas Kager und OFM Sebastian Stessel ausgearbeitet und von den Kameraden wechselweise durchgeführt.

Zum Abschluss wurden wir vom Kameraden Franz Wonisch zu einem kleinen "Oktoberfest“ mit Weißwurst und Brezen geladen. Wir Kameraden gratulierten ihm zudem zu seinem erst kürzlich 50. Geburtstag und überreichten ihm ein Präsent.

Danke Evelin und Franz für die Einladung















Bericht und Fotos: BI Josef Baumgartner