29. Juli 2020

Einsatz - Türöffnung mit Verdacht auf verletzte Person




Zu einer Türöffnung wurde am 28.07.2020 die Feuerwehr Unterpurkla gerufen. Eine Privatperson alarmierte gegen 21:15Uhr über Notruf die Feuerwehr zu einem Mehrparteienhaus in Unterpurkla. Er vermutete die verletzte Person, die er schon länger nicht gesehen hatte und auch telefonisch nicht erreichbar war, in der Nachbarwohnung. Binnen kurzer Zeit waren Einsatzleiter OBI Hermann Schmerböck mit 13 Kameraden am Einsatzort. Nach Erkundung der Lage musste die Eingangstür nach mehrmaligen läuten und klopfen im Beisein der Polizei geöffnet werden, um den Rettungskräften Zugang zur Wohnung zu verschaffen. Es handelte es sich um einen Fehlalarm.. Die Person war nicht zu Hause.

Eingesetzt waren HLF Unterpurkla mit 14 Mann, Polizei und Rettung






Bericht: BI Josef Baumgartner


Fotos: BM Georg Grafoner & BI Josef Baumgartner

7. Juli 2020

Technischer Einsatz

Am 07.07.2020 um 13.45 Uhr wurde die FF Unterpurkla von einer Privatperson alarmiert, da bei einem LKW der Hydraulikschlauch des Tonnenhubwerks gerissen und dadurch Hydrauliköl auf die Fahrbahn gelangt war. Drei telefonisch verständigte Kameraden rückten mit dem HLF aus um die Flüssigkeit zu binden und die Straße zu reinigen. Da eine Mülltonne in der Einwurföffnung stecken geblieben war, musste die mittels Traktor und Frontlader entfernt und anschließend die Straße vom Müll gereinigt werden.
 
Einatzende 15.00 Uhr
 
Bericht: HBI Thomas Kager
Fotos: OLM Benedikt Stessel
 





 

20. Juni 2020

Führerschein-Zusatzausbildung für Einsatzfahrzeug bis 5.5 Tonnen


Bereits im Vorjahr absolvierten 10 Feuerwehrkameraden Innen in Ratschendorf in drei Phasen die erste theoretische Teilausbildung in Fahrzeugtechnik, Straßenverkehrsrecht, Fahrphysik und Gefahrenlehre / Partnerkunde. Weitere theoretisch und praktische Ausbildungen fanden Ende Mai im Rüsthaus Unterpurkla statt. Diese bestand aus Fahrzeugkunde und praktischer Übungsfahrt. Die Ausbildung übernahm allen voran, BM Georg Grafoner mit seinem Ausbilderteam. Da das eigene Fahrzeug noch nicht verfügbar war, konnte man dankender Weise für die praktische Übung und in Folge auch Prüfungsfahrt auf das ELF des BFVRA zurückgreifen.  Nach erfolgreich abgelegter theoretischer und praktischer Prüfung, abgenommen von OBI Hermann Schmerböck, konnte der gelbe Schein erworben werden.

Durch diese Zusatzausbildung sind sie ab sofort berechtigt, das neu angeschaffte HLF auch mit einem Führerschein der Klasse B zu lenken.  Sie erhöhen dadurch maßgeblich die Einsatzbereitschaft der FF Unterpurkla und sorgen so für noch mehr Sicherheit der Bevölkerung.

15. Juni 2020

Baum über Straße

Um 06.20 Uhr wurde die FF Unterpurkla mittels Sirene zum Einsatz gerufen. Einsatzgrund war ein über die Straße gestürzter Baum am Graschitzweg Richtung Anwesen MODER. Der Baum wurde mittels Motorsägen entfernt, sodass die Straße um 07.00 Uhr wieder freigegeben werden konnte.
Somit konnte unser neu angeschafftes HLF bereits einen Tag nachdem es in den Dienst gestellt wurde, seine Einsatztauglichkeit beweisen.

Eingesetzt waren HLF und MTF Unterpurkla mit 7 Mann

Bericht: HBI Thomas Kager
Fotos: FM Reinhard Dopona







14. Juni 2020

Ein neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Unterpurkla!

Da unser im Jahr 1995 in den Dienst gestelltes KLF leider nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht, war es an der Zeit, Ersatz für dieses zu beschaffen.

Die letzten beiden Jahre waren ganz im Zeichen der Planung für ein neues Fahrzeug. Seit dem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss gab es zahlreiche Besprechungen und Überlegungen welches Fahrzeug am sinnvollsten, für die derzeitigen sowie zukünftigen Herausforderungen der FF Unterpurkla, ist. Man kam schnell auf ein HLF – Hilfeleistungslöschfahrzeug da sich der Löschbereich an der stark befahrenen B69 sowie an der Eisenbahnstrecke befindet, wo es immer wieder zu Unfällen kommt sowie ein Altenpflegeheim mit 24 Betreuungsplätzen und ein Gästehaus mit vier Doppelzimmer. Daher erschien es sinnvoll, dieses Fahrzeug anzuschaffen, mit welchem ein Erstangriff zur Brandbekämpfung bzw. bei Unfällen auch ein vorbeugender Brandschutz durchgeführt werden kann. Nach der offiziellen Ausschreibung nach den Bestimmungen erging nach Angeboten der Auftrag an das fast 100jährige Unternehmen    MAGIRUS Lohr GmbH in Kainbach bei Graz.
Auf Grund der derzeitigen Corona Verordnung konnte die Einweihung nur im kleineren Rahmen beim eingeschränkten traditionellen Umgangsonntag nach dem Gottesdienst durchgeführt werden. Auch der im Anschluss langjährige Frühschoppen der FF Unterpurkla fiel der noch anhaltenden Corona Bestimmung zum Opfer. Nichts desto trotz konnte Kommandant Thomas Kager, BR Heinrich Moder, Kameraden der FF Oberpurkla, seitens der Marktgemeinde Halbenrain Bürgermeister Ing. Dietmar Tschiggerl als Ehrengäste begrüßen. Pfarrer Mag. Thomas Babski nahm nach der heiligen Messe die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges vor. Musikalisch umrahmt wurde diese Einweihung durch eine Abordnung der Grenzlandmusik Halbenrain.

HBI Thomas Kager dankte in seinen Grußworten Bürgermeister Ing. Dietmar Tschiggerl, stellvertretend für den gesamten Gemeinderat für die großzügige finanzielle Unterstützung,  dem Bereichsfeuerwehrverband, im speziellen BI Christian Suppan, der von Anfang an ein offenes Ohr für unsere Anliegen und Wünsche hatte und mit Rat und Tat zur Seite stand. Dem gesamten Ausschussallen voran BM Georg Grafoner, welcher die Neuanschaffung unermüdlich vorantrieb und einen enormen Zeitaufwand sowohl bei der Planung, als auch Bewerbung und nicht zuletzt in der Aufbringung finanzieller Mittel investierte. Ohne das persönliche Engagement aller wäre die Umsetzung nicht möglich gewesen.

BR Heinrich Moder erinnerte sich 25 Jahre zurück als damals unter seinem Kommando das “neue KLF“ angeschafft wurde, sei heute stolz auf das neue Kommando für die Anschaffung des HLF und verwies auf die neuen Herausforderungen und Einsatzmöglichkeiten die sich mit diesem Fahrzeug ergeben.
Bürgermeister Tschiggerl dankte der FF Unterpurkla für deren Einsätze, dass sie von deren immer wieder gesund nach Hause kommen und überreichte dem Kommandanten den Autoschlüssel für das neue Einsatzfahrzeug.

Einen beträchtlichen Anteil der Finanzierung des etwa 190.000,00 Euro teuren Fahrzeuges, hatte neben der Marktgemeinde Halbenrain und dem Land Steiermark, auch die FF Unterpurkla mit Eigenmitteln aufzubringen.
Vielen Dank an den Teil der Bevölkerung, die uns bereits vor dem Shutdown mit der Bausteinaktion finanziell unterstützt haben. Diese Sammlung wurde leider Coronabedingt unterbrochen, sie wird im Spätsommer fortgesetzt. Wir bitten weiterhin um freundliche Aufnahme und großzügige Unterstützung. Im Herbst wird das Fahrzeug mit einer kleinen Schauübung mit anschließendem gemütlichem Beisammensein präsentiert.
Ein Dank ging an Pfarrer Mag. Thomas Babski für die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges.
Mit dem Abspielen der Landeshymne endete dieser außergewöhnliche Corona- bedingte Umgangsonntag mit Fahrzeugweihe!





Bericht und Fotos: BI Josef Baumgartner




 





24. Mai 2020

Baum über Straße

Die Freiwillige Feuerwehr Unterpurkla wurde am 23.05.2020 um 23:46 Uhr von einem Feuerwehrkameraden telefonisch alarmiert das ein Baum über die Straße liegt. Nach Erkundung des Einsatzleitzers wurde festgestellt das der Baum die Straße blockiert und teilweise auf einem Strommasten aufliegt. Die Straße wurde vom Baum mittels Motorsäge freigeschnitten und von herumliegenden Ästen befreit. Desweiteren wurde der Stromnetzbetreiber Enegerie Steiermark über den Einsatz informiert, das von ihnen der Baum vom Masten entfernt wird.

Einsatzdauer: 1/2 Stunde
Eingesetzte Kräfte: MTF Unterpurkla mit 6 Mann

Bericht und Fotos: BM Georg Grafoner




5. Mai 2020

Dem kleinen Prinzen ein herzliches Willkommen


Am 05.05.2020 in aller Früh war es endlich soweit. Stammhalter Maximilian wurde schon sehnlichst von Mama Andrea, Tochter Emily und Papa Georg erwartet. Bei der Geburt war er 56cm groß und 4340g schwer. Kommandant Thomas Kager ließ sich es nicht nehmen, unter Einhaltung der momentanen COVID-19 Bestimmungen, unserem Feuerwehrkameraden Georg mit “Abstand“ - in etwa eines Babyelefanten 😊 einen Besuch abzustatten und einen von ihm persönlich angefertigten “Feuerwehrstorch“ aufzustellen. Gratulationen der Kameradinnen und Kameraden kamen auch über allen Social-Media-Kanälen. Die Feier mit den frisch gebackenen Eltern muss noch einige Zeit warten. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, so der stolze Papa!


Liebe Andrea, lieber Georg die Kameradinnen und Kameraden wünschen euch mit eurem Sonnenschein für die Zukunft alles Gute und eine spannende gemeinsame Zeit zu viert!


Bericht: BI d. V. Josef Baumgartner    Foto: HBI Thomas Kager

27. April 2020

BMZ - Alarm


Die Freiwillige Feuerwehr Unterpurkla wurde am 27.04.2020 um 15:07 mittels Sirene alarmiert. Die Brandmeldeanlage beim Seniorenbetreungsheim WG Plus Stessel löste aus. Nach Erkundung durch Einsatzleiter LM Siegfried Ulz konnte kein Brand festgestellt werden. Da es sich um einen Fehlalarm handelte konnte gemeinsam mit dem Betreiber die Brandmeldeanlage zurückgestellt werden. Ein eingreifen der mitalarmierten Feuerwehren Halbenrain und Weixelbaum war nicht nötig, diese konnten auf der Anfahrt abbestellt werden.


Eingesetzte Kräfte:
8 Mann mit KLF und MTF


Bericht: BM Georg Grafoner

26. Februar 2020

Franz, ein rüstiger 80er


Am 26.02.2020 feierte unser Feuerwehrkamerad Franz Neubauer seinen 80sten Geburtstag. Dies nahmen Kommandant Thomas Kager und eine Abordnung der Feuerwehr Unterpurkla zum Anlass, unseren Franz in Wagna zu besuchen und neben einem Präsent noch die besten Wünsche im Namen aller KameradInnen zu überbringen. Franz ist seit 62 Jahren Mitglied der Feuerwehr Unterpurkla und so konnte Kommandant Kager ihm die Medaille für 60 Jahre erfolgreiche Einsatztätigkeit überreichen. Nach einer so langen Zeit gab es natürlich sehr viel zu erzählen. Wir verbrachten mit dem Jubilar einen gemütlichen Abend und wurden von der Familie Neubauer bestens bewirtet.




Lieber Franz, nochmals alles Gute, viele Gesundheit und Danke für eure Gastfreundschaft.



Bericht und Fotos: BI d.V. Josef Baumgartner

30. Januar 2020

Zeitschrift zum Ankauf des HLF´s

Mit folgendem Link können Sie unsere Zeitschrift zum Ankauf des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges downloaden und anschauen.




12. Januar 2020

Wehrversammlung der FF Unterpurkla


Am 11.01.2020 um 16:00Uhr fand die ordentliche Wehrversammlung im Rüsthaus Unterpurkla statt. Viele Kameradinnen und Kameraden sind der Einladung von Kommandant HBI Thomas Kager gefolgt. Als Ehrengäste konnte er Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Volker Hanny seinen Stellvertreter BR Heinrich Moder, Bürgermeister der Markgemeinde Halbenrain, Ing. Dietmar Tschiggerl und Gemeindekassier und Feuerwehrkamerad Georg Grafoner begrüßen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit kam der Bericht des Feuerwehrkommandanten. Es wurde wieder ein informativer Rückblick des letzten Jahres über Brand- und technischen Einsätzen, verschiedenste Tätigkeiten, Übungen, Bewerben und Ausrückungen gegeben. Dabei wurden von den Kameradinnen und Kameraden insgesamt an die 4300 Arbeitsstunden geleistet.
Großer Dank galt der Gemeinde und dem Bereichsfeuerwehkommando, für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.

Tätigkeitsberichte der Sonderbeauftragten.
Kassier: Benedikt Stessel konnte in seinem Bericht auf ein positives Jahr 2019, aus Sicht der Feuerwehr zurückblicken. Das Jahr 2020 wird nach finanzieller Sicht ein spannendes Jahr. Denn im Sommer wird das neue HLF1, dass Ersatzbeschafft werden musste, seiner Bestimmung übergeben. Nach positivem Bericht der Rechnungsprüfer, konnte nach Antragstellung, der gesamte Feuerwehrausschuss entlastet werden.
Schriftführerin: Kathrin Estl gab einen Überblick der geleisteten Arbeit und Einsatzstunden der Kameradinnen und Kameraden.
Kommandant-Stellvertreter: Hermann Schmerböck berichtete stolz über seine zwei Wettkampfgruppen, die beim Abschnittsvergleichskampf in Halbenrain den ersten und dritten Platz erreichten. Er dankte allen und setzt auch im heurigen Jahr wieder voll auf ihr Engagement beim Vergleichskampf und beim Hirzenriegel Cup in Pichla b. Radkersburg.

Funk: Silvia Moder Pilch bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme an den diversen Funkübungen.  Sie informierte die Anwesenden über kommende Funkbewerbe, die in unserem Abschnitt stattfinden werden.
Jugend:  Georg Grafoner und Sebastian Stessel konnte auf ein durchaus ereignisreiches Jahr mit ihren Jugendlichen zurückblicken. Ob beim Wissenstest in Bierbaum, Grenzlandbewerb in Slowenien, den Funkübungen, gestalteten sie auch am 24. Dezember die Friedenslichtaktion im Feuerwehrhaus.

Beförderungen:
Vom Oberlöschmeister d. F zum Brandmeister und zugleich Zugskommandant wurde Georg Grafoner und befördert vom Löschmeister d.F. zum Oberlöschmeister d.F. befördert wurde Silvia Moder Pilch.

Angelobung:
Zur Feuerwehrfrau angelobt wurden Elisa Kager und Isabella Glanz.

Georg Grafoner stellte im Anschluss der Wehrversammlung das neue HLF1 Fahrzeug vor, für deren Umsetzung er federführend zeichnet, dass 2020 beim Umgangssonntag in würdigen Rahmen seiner Bestimmung übergeben wird.

In seinen Grußworten dankte Bgm. Ing, Dietmar Tschiggerl für die zahlreich, in ihrer Freizeit, geleisteten freiwilligen Stunden. Er sei stolz auf die gemeinsame Anschaffung des neuen HLF1 Fahrzeuges.

BR Heinrich Moder informierte über Erneuerungen im kommenden Jahr, unter anderem dem “Bereichsfeuerwehrtag Neu“ der erstmals in Tieschen vor dem Bereichsfeuerwehrleistungsbewerb  abgehalten wird.

OBR Volker Hanny dankte den Kameradinnen und Kameraden der FF Unterpurkla für ihre zahlreichen Ausrückungen zu diversen Veranstaltungen und Bewerben. Ein Dank galt auch für die Einsätze an der stark frequentierten B69. Ein Ankauf an technischen Gerätschaften für Fahrzeugbergungen ist in Folge im Bereich Radkersburg angedacht.

Die Ehrengäste dankten allen, für ihren unermüdlichen Einsatz in der Wehr, wünschten für 2020 Gesundheit und unfallfreie Einsätze.


Mit einem “Gut Heil“ beendete der Kommandant die diesjährige Wehrversammlung.





Bericht und Fotos: BI d.V. Josef Baumgartner












4. Januar 2020

Hermann Giesauf ein rüstiger 75-Jähriger


Viele Kameraden, an der Spitze BR Heinrich Moder, HBI Thomas Kager und seitens der Marktgemeinde Halbenrain Bgm. Ing. Dietmar Tschiggerl, folgten der Einladung von EHBI Hermann Giesauf ins Rüsthaus der freiwilligen Feuerwehr Unterpurkla. Dort überreichten Kommandant Thomas Kager und sein Stellvertreter Hermann Schmerböck dem Jubilar zum 75sten Geburtstag ein Präsent und überbrachten auch die Glückwünsche seiner Kameradinnen und Kameraden. Hermann ist der Wehr vor 58 Jahren beigetreten und war davon 8 Jahre an der Spitze als Kommandant aktiv tätig. Da gab es einiges zu erzählen und es wurde mehrmals auf sein Wohl angestoßen. Bei gutem Essen und Trinken verbrachten wir mit dem Jubilar und seiner Familie einen gemütlichen Abend.









Lieber Hermann, deine Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Unterpurkla wünschen dir noch viele gesunde Jahre in unserer Mitte!


Wir danken dir und deiner Familie für eure Gast - Freundschaft

Bericht und Fotos: BI d.V. Josef Baumgartner